Folge 6: Brutal anstrengend – Tabata-Training auf der Rudermaschine

Britta, eine knallharte Ultraläuferin, hat sich mehr Sport und direktere Filme gewünscht. Kein Problem und voilà – Tabatas auf der Rudermaschine.

Tabata ist ein HIIT-Workout, bei dem sich 20 Sekunden mit sehr hoher Belastung mit 10 Sekunden Pause oder normaler Belastung abwechseln. Bei Profisportlern sind 8 Runden pro Intervall üblich, Amateure sollen sanfter einsteigen – bei mir waren es 4 Runden und 4 Intervalle – also insgesamt 16 Tabatas.

HIIT – steht für High Intensity Interval Training. Dieses Training basiert auf einer Studie aus dem Jahr 1996 von Professor Izumi Tabata mit olympischen Eisschnellläufern, die ihre Leistung durch Tabata enorm steigern konnten. Die kurzen intensiven Einheiten sollen das gesamte Herz-Kreislauf-System trainieren und die aerobe und anaerobe Leistungsfähigkeit beim Ausdauersport steigern. Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Tabatat…

Also ich fand es enorm anstrengend und hoffe, die Schinderei lohnt sich – vielleicht werde ich ja noch olympischer Eisschnellläufer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.